Walky-Dog Plus, die 3. Hand am Fahrrad

4.7 Sterne
Preis Menge  

auf Lager, Lieferzeit 1-3 Werktage

59,95 €
inkl. MwSt & zzgl. Versandkosten

Produktbeschreibung (074580)
So wird das Fahrradfahren mit dem Hund noch sicherer. Denn mit unserem Walky-Dog Plus Fahrradhalter hat Herrchen beide Hände am Len­ker. Walky-Dog Plus be­steht aus einem Metall-Abstandhalter, der mit seinem Patentverschluss - und das ist der Clou - in wenigen Sekunden vom Fahr­­rad gelöst und als Leine be­nutzt werden kann. So haben Sie Ihren Lieb­ling sofort unter Kontrolle, wenn Sie das Fahr­rad abstellen. Drei Druck­federn im Inneren des Metall-Ab­stand­­halters gleichen plötzliches Zer­ren oder Rucken aus und halten den Hund in sicherem Abstand vom Fahr­rad. Die Stärke der Fe­derung lässt sich durch Herausnehmen einzelner Federn variieren. Walky-Dog Plus ist universell einsetzbar und kann an al­len bekannten Fahr­radtypen - sogar an Roll­stüh­len - befestigt werden. Die Montage ist kinderleicht und dauert auch ohne Vorkenntnisse nur wenige Minuten.
Hinweis: Walky-Dog Plus sollte nur von erwachsenen Radfahrern genutz werden (Körpergewicht nicht unter 40 kg). Der Fahrer sollte mindestens 20 kg schwerer sein als der Hund. Außerdem sollte Walky-Dog Plus nicht eingesetzt werden, wenn Sie ein Kind als Beifahrer auf dem Rad mitnehmen!
...mehr Informationen
Bewertungen 4.7 Sterne

Gesamtbewertung durch Kunden (4,7)

Hundehalterung (5)

tessa-amigo (1.10.2016 09:52)

Die Walky-Dog Halterung ist super! Das ich die Haltestange mit einem Klick an und abmontieren kann ist Klasse. Das Problem, dass eine Kundin angesprochen hat, dass sich die Stange wegdreht, hatte ich auch. Ich habe eine zusätzliche Gummilasche untergelegt. Die klebt richtig rutschfest an der Metallstange, somit kann der Haltering verschraubt werden ohne das dieser noch verrutscht. Ich habe eine starke Schäferhündin.

  (5)

Othello (26.6.2016 10:44)

An meinem Klapprad (rein ins Auto, raus auf dem Feld) hatte ich einen Radhalter zum Einschrauben. War nicht so praktisch, das Gewinde nach einem Jahr regem Gebrauch auch nicht mehr ganz glatt, Daher für uns eine super Lösung. Ich hab zwischen Sattelstütze und der Spange ein Lederstück geklemmt, so verdreht sich der Abstandhalter weniger, dennoch nicht ganz behoben. War aber beim vorigen Modell auch so. Unser schwarzer Russischer Terrrien läuft so ca. 12km/h, das geht gut. von unserer alten Halterung hab ich noch ein flexibles Zwischenleinenstück an die neue Halterung übernommen, so kann unser hund auf dem Gehweg laufen und ich auf der Straße fahren. Bin zufreieden, besonders eben mit dem Montageverschluss. Super Idee, die ich so nur von unserem Akkuschrauber (Schnellwechser) kenne.

Nicht so gut wie erhofft (2)

MHirsch (25.3.2015 11:39)

Hallo Hundefreunde! Ich habe mir ein eBike zugelegt und konnte wegen des breiteren Rahmens meine bestens bewährte "Springer" Hundehalterung nicht mehr montieren. Als Alternative kam nur die an der Sattelstütze zu montierende Walky-Dog Halterung in Frage (leider).Also habe ich mir die Walky-Dog bestellt und an das eBike montiert, genau so wie vom Hersteller vorgeschrieben, dann meine 4 jährige, sehr lebhafte Schäferhündin daran angeleint und los ging es zur ersten Spritztour. Wie gewohnt legte sich meine Hündin mächtig ins Zeug, 25-30 km/h sind da keine Hürde, die Elektronik des eBikes konnte ich also abschalten :-). Walky-Dog hielt den Hund sicher und im vorgeschriebenen Abstand auf der rechten Seite meines Rades, mein Hund kennt das aber auch nicht anders, verdrehte sich aber immer weiter nach vorn. Die Stange der Walky-Dog Halterung drückte irgendwann zunehmend und unangenehm gegen meinen Oberschenkel und behinderte mich letztendlich am sicheren Fahrrad fahren. Ich hielt also an, richtete Walky-Dog neu aus und zog die Schrauben jetzt so fest, wie es mir mit dem vom Hersteller beigefügten Werkzeug möglich war. Ich hatte schon Bange die Schrauben abzureißen. Anschließend setzte ich die Radtour fort, meine Hündin legte sich wieder mächtig ins Zeug und es dauerte nicht lange, bis die Halterung wieder gegen meinen Oberschenkel drückte. Das machte mich richtig sauer und verdarb mit den ganzen Ausflug mit meinem Hund, der auch schon spürte das irgendetwas nicht in Ordnung war.. Nun bin ich etwas ratlos, wie ich dieses Verdrehen der Halterung verhindern könnte. Haben die das beim Hersteller nicht getestet? So etwas habe ich mit der "Springer" Halterung nicht erlebt. Sie blieb fest an ihrem Platz. Des weiteren überlege ich, was passiert, wenn der Hund den Radfahrer nach rechts umreißt? Hat er die starre Stange dann in seinem Bauch stecken? Die kurze Leine lässt ein Entweichen des Hundes ja kaum zu. Ich hoffe das ist noch keinem so passiert. Ganz anders bei der "Springer" Halterung, wo der Befestigungsstab ja durch die vorhandene Feder beweglich ist und die längere Leine ein Entweichen des Hundes zulässt. Es wäre schön wenn Springer seine Halterung auch für andere Rahmenstärken, insbesondere auch für eBikes anbieten würde. Bis dahin muss ich wohl mit Walky-Dog leben und hoffen das ich erstens das Problem mit der Befestigung gelöst bekomme und dass das Rad niemals in Richtung Hund umstürzt ( zur anderen Seite wäre es aber auch gefährlich, wogegen es mit der "Springer" Halterung wiederum gut ausgehen würde .....oh man :-( ) Ich wünsche Euch trotzdem viel Spaß mit Eurem Hund und schöne Ausflüge in die Natur. Genießt es :-) !

Walky-Dog (5)

Lord blou (12.7.2014 12:11)

Liefersevice 1A. Der Kauf war eine sehr gute Idee, nun können mich zwei Hunde (einer davon im Körbchen) bestens im Straßenverkehr mit dem Rad begleiten. Für den Hund (Kleinpudel) am Walky-Dog habe ich das herausziehbare Seil ausgetauscht. Schön wäre wenn man das Seil individuell anpassen könnte. (Gibt es diese Seile als Meterware?) Sonst alles große Klasse.

Walky Dog (5)

Radläüfer (23.6.2014 14:46)

wirklich super. Auch für kleinere Hunde ( Kooikerhondje) bestens geeignet. Durch das Entfernen von ein oder zwei Federn genau auf den Hund einstellbar. Schon nach einigen Tagen Gewöhnung, freuen sich Mensch und Hund auf sichers Radfahren bzw. -laufen.

Walky Dog (5)

Hans-joachim (25.4.2014 21:41)

Ein sehr gut durchdachtes Gerät. Es hält was in der Beschreibung versprochen wurde. Sehr positiv ist die schnelle und problemlose Montage der Halterung an der Sattelstütze.Mit einem Handgriff ohne Zusatzwerkzeuge hat man eine Leine bei der Abstellung des Fahrrades. Nach einer kurzen Eingewöhnung läuft unser Dalmatiner hervorragend. Ich kann den Walky Dog zur eigenen Sicherheit mit ruhigen Gewissen empfehlen.

bestens! (5)

tomspot (23.4.2014 17:56)

gutes teil-massive stabile verarbeitung.lässt sich gut montieren.obwohl unser roadrunner eine kraftmaschine ist,fängt das teil die kraftaubrüche dank der federung ab. bei sehr starkem zug kann es sein,das das teil sich ain bischen verschiebt,aber das passierte bei mir nur ganz selten.ich habe es an der sattelstenge montiert-so kann ich verhindern(durch meinen oberschenkel)das es sich mehr als ein paar cm nach vorne dreht. ich würde es jederzeit wieder kaufen,allerding glaube ich nicht,das es so schnell kaputtgeht,da es wie gesagt ein massiv und wertig verarbeitet ist.ach so-das mobile befestigungssystem ist auch sehr gut konzipiert-ein handgriff und die stange kann entfernt bzw befestigt werden,je nachdem.

  (5)

Tinchen1967 (29.10.2013 10:20)

Alles prompt geliefert, liess sich gut montieren , wie es dem Hund gefällt bleibt abzuwarten

Nie mehr vom Rad fallen (5)

graedie (15.10.2013 09:09)

Nachdem mich mein Hund (durch einen plötzlich bellenden Artgenossen veranlasst, von rechts nach links zu wechseln) in nicht ganz ungefährlicher Weise vom Fahrrad absteigen ließ, habe ich mir den Walki-Dog angeschafft. Von einem handwerklich eher unbegabten Menschen wurde die Stange ohne Gefühlsausbrüche schnell montiert, ich selbst fahre seitdem gefahrlos durch die Gegend. Nebeneffekt: durch die Führung auf dem Weg zum Wald hört er dort auch viel besser, wenn ich ihn frei laufen lasse.Beide Daumen hoch!!!

Hund und Rad (5)

toppolino (28.8.2013 07:19)

Das Walky-Dog hatte ich wirklich in weniger als 5 Minuten ans Rad gebaut!Eine tolle Sache-wie vom Händler versprochen.Ich habe ein Klapprad und die Halterung findet auch daran Platz.

  (5)

Annedore (26.8.2013 00:12)

alles o.k.

Sehr zu empfehlen (4)

Toni2013 (12.8.2013 16:54)

Diesen Walky Dog haben wir für unseren Parson Jack Russel. Wir mussten nur das Seil zum Hunde-geschirr etwas verlängern. Ansonsten echt gut!

  (5)

Vickytoria (29.7.2013 12:27)

einfach genial und eine super Qualität! Meine Hündin hat sofort begriffen, wie das Laufen neben dem Fahrrad funktioniert. Dabei ist sie eigentlich eine große Schnüfflerin und ich keine gute Radfahrerin. Trotzdem funktioniert es super und ohne Unfall! Wenn ich das damit kann, dann kann es jeder Erwachsene...

Genial für Hund und Mensch (5)

Ellah (9.8.2012 22:52)

Walky-Dog ist schnell montiert und passt an fast jedes Rad. Wir waren jetzt drei Wochen in Frankreich und es hat super geklappt. Mein Hund ist sehr aktiv (Border), aber mit dem W-D kann man ganz sicher fahren, der Hund hat Spaß und genügend Auslauf und das Radfahren war so schön entspannend. Auch wenn der Hund mal nach einem Schmetterling hechten will, wird die ruckartige Bewegung abgefedert und man hat als Radfahrer die volle Kontrolle. Da meine Hündin prima damit läuft, habe ich die Leine etwas verlängert. ( In You Tube gibts ein Video)





zurück nach oben