Legleader incl. Trainingsleine

3.7 Sterne
Größe Preis Menge  
für große Hunde

sofort versandfertig, Lieferzeit 1-3 Tage

16,95 €
für kleine Hunde

sofort versandfertig, Lieferzeit 1-3 Tage

14,95 €
für mittelgr. Hunde

sofort versandfertig, Lieferzeit 1-3 Tage

15,95 €
inkl. MwSt & zzgl. Versandkosten

Produkt auf die Merkliste legen
Produktbeschreibung (087200)
Sie haben richtig gelesen:
Mit der neuartigen Legleader-Führleine bringen Sie auch dem wildesten Leinenzieher das perfekte bei Fuß gehen in nur wenigen Tagen bei. Der Grund für diese verblüffend-schnelle Wirkweise: Die Legleader-Führleine setzt im Gegensatz zu vielen anderen Erziehungshilfsmitteln genau dort an, wo das Grundübel des Problems liegt - in der mangelnden Konzentration des Hundes auf den Hundeführer. Achten Sie mal darauf, wo Ihr Hund, wenn er an der Leine zerrt, mit seinen Gedanken ist. Mit Sicherheit nicht bei Ihnen als Hundeführer, sondern irgendwo in der Außenwelt, wo es gerade wieder mal etwas Interessantes zu entdecken gibt.

Darum:
Wollen Sie dem ewigen Leinengezerre ein Ende setzen, müssen Sie dafür sorgen, dass Ihr Hund sich beim Spazierengehen voll auf Sie, den Hundeführer konzentriert, denn Sie sind der Rudelführer und Sie haben das Sagen und bestimmen die Richtung, wo es langgeht.

Mit der Legleader-Führleine erhalten Sie ein Erziehungshilfsmittel, das diesen Konzentrations-Prozess auf den Hundeführer nachhaltig trainiert. Und zwar in wenigen Tagen. Wie es der Name schon sagt, ist das Besondere an der Legleader Führleine der Befestigungspunkt des oberen Endes. Sie wird an Ihrem Oberschenkel befestigt, so dass Ihr Hund von Ihnen hautnah geführt wird. Das Training selbst ist denkbar einfach. Sie laufen, ohne auf Ihren Hund zu achten, einfach los. Dabei sagen Sie kein Wort. Immer wieder wechseln Sie ganz unverhofft die Richtung, ohne irgendwelche Andeutungen.

Die Richtungswechsel müssen für Ihren Hund aus heiterem Himmel kommen. Das ist schon alles. Das weitere ergibt sich von selbst. Für Ihren Hund sind die plötzlichen Richtungswechsel zunächst gewöhnungsbedürftig. Er wird im wahrsten Sinn des Wortes hin- und hergerissen sein. Doch schon nach kurzer Zeit merkt er, dass er dem Schicksal nicht machtlos ausgesetzt ist.
Konzentriert er sich nämlich auf Ihre Schritte und Fußstellung, kann er die Richtungswechsel erkennen und Ihnen folgen.
Je länger und öfter Sie üben, um so schneller wird sich Ihr Hund voll auf Sie konzentrieren. Spätestens nach einer Woche werden Sie sehen, dass Ihr Hund perfekt bei Fuß geht. Wir halten die neue Legleader-Führleine für eines der wichtigsten und effektivsten Hilfsmittel der Grundausbildung. Sie bringen Ihrem Hund nicht nur im Schnellkurs das perfekte Geh bei Fuss bei, sondern legen auch für alle weiteren Erziehungsübungen einen entscheidenden Grundstein:
Ihr Hund lernt, dass nur Sie der Chef sind, der bestimmt, wo es langgeht.
 
Größen:
Legleader für große Hunde (z. B. Schäferhund, Golden Retriever) incl. Trainingsleine: 45 cm, Beinumfang: 39 - 60 cm
Legleader für kleine Hunde (z. B. Zwergpudel, Yorkshire-Terrier) incl. Trainingsleine: 85 cm, Beinumfang: 39 - 60 cm
Legleader für mittelgroße Hunde (z. B. Dackel, Terrier, Cocker-Spaniel) incl. Trainingsleine: 60 cm, Beinumfang: 39 - 60 cm
...mehr Informationen
Bewertungen 3.7 Sterne

Gesamtbewertung durch Kunden (3,7)

Trainingsleine (4)

Gretchen (16.3.2016 09:10)

Etwas Gewöhnungsbedürftig, aber es erfüllt seinen Zweck, mein Hund hat sich nach etwa einer halben Stunde laufen gut daran gewöhnt!

Super, aber noch optimierbar (4)

Cecilia (8.1.2016 14:42)

Meine große 11-monatige Labradorhündin geht damit super bei Fuß. Wir walken so gemeinsam, nur brauche ich dazu einen gut sitzenden Gürtel in der Taille, dass der Gurt gut zu befestigen ist und mir die Hose nicht nach unten zieht. Zudem wäre eine zweiter Längsstrip (wie ein 2. Strapsband) besser, dann rutscht der Oberschenkelgurt nicht so leicht in die Kniekehle, denn wenn ein gr. Hund einen Satz macht und damit das Knie ruckartig nach außen zieht, ist das unangenehm. Kann bei einem jungen Hund in Ausbildung schon mal passieren.

  (4)

playa (23.7.2015 15:36)

wenn man sich mit der sache vertraut gemacht hat eine gute investitution

Pioniergeist und experimentierfreude gefragt (3)

Störtebeker (7.3.2015 16:06)

Das Grutband ist selbst auf der kleinsten Einstellung bei einer Gesamtkörpergröße von 1,60m noch zu lang. Das untere Band rustscht schnell mal unter das Knie... Durch diesen suboptimalen Tragekomfort muss man schon wollen ;-) Werde den Gurt wohl kürzen müssen, denn ansonsten finde ich die Idee gut und bei unserem Dackel auch machbar. Bei größeren Hunden, die auch gerne mal einer Katze hinterher sprinten sollte eine gute Standfestigkeit vorhanden sein oder ein abrupter Bodenkontakt eingeplant werden... ;-)

  (4)

Arwen Labelle (15.2.2015 17:48)

Der Erfolg ist schon noch wenigen Einsätzen spürbar. Der "Halter" müßte sich noch besser am Bein anpassen lassen, ist nach meiner Meinung noch nicht ausgereift, aber es funktioniert.

Sehr hilfreich (4)

Olaf K. (28.1.2015 13:33)

Ein wenig Vorstellungsvermögen vorausgesetzt, lässt sich der Leg-Leader sehr einfach anlegen. Wenn der Hund nach ein paar Minuten merkt, das in die Leine beißen nichts bringt, funktioniert es hervorragend. Da ich nach einer Hirnblutung rechtseitig erheblich schwächer bin, hilft mir der Leg-Leader wieder symetrischer zu bleiben, da mein Hund keinen so langen Hebel mehr hat mit dem er an mir zieht.

Legleader (3)

chriswolff (14.7.2014 20:34)

Kann ich noch nicht beurteilen, war für einen Zweithund gedacht, den ich aber leider wieder abgegeben habe.

Leg-Leader (3)

Packleader (13.4.2014 09:38)

Am Anfang recht kompliziert anzubringen, weil überhaupt keine Anleitung beiliegt, wie man das Teil am Oberschenkel montieren soll. Dafür liegt eine Trainings-Anleitung bei, die gar nicht schlecht ist, mit ein paar Tipps zum Beifuß-Training. Vom Komfort her hatte ich mir mehr erhofft. Der Leg-Leader rutscht die ganze Zeit runter, das untere Teil hängt dann fast am Knie, dabei habe ich es schon so kurz und so eng, wie es geht, eingestellt. Da es in der Hüfte am Gürtel befestigt ist, kann es zwar nicht runterfallen, aber auch da ist ständig der Zug nach unten. Also recht unangenehmes Gassigehen. Der einzige Vorteil ist, dass man die Hände frei hat. Achtung: Unbedingt die orangefarbenen Sicherheitsclips zumachen, sonst gehen die Verschlüsse bei Zug des Hundes schnell auf. Wenn man einen Hund hat, der extrem zieht, ist auch der Leg-Leader nicht das Non-Plus-Ultra, leider.

Legleader incl. Trainingsleine (4)

Leezwo (16.12.2013 19:38)

Habe es auch nicht gekannt bis unsere Hunde tranerin es mit brachte. Und bin voll begeistert so kann mann noch besser Bei Fuß beibringen und mann hat die Hände frei. Super teil und nicht mal teuer.





zurück nach oben